Skip to main content

Seniorenzentrum am Wasserturm in Kehl eröffnet


in kleinem Rahmen eröffnet

Coronabedingt fand am 27. September 2020 die Eröffnungsfeier des Seniorennzentrums in Kehl in kleinem Rahmen statt. Umso mehr freuten sich Bettina Lehmann-Isenmann, Geschäftsführerin der Winkelwaldgruppe, Heimleiterin Kathrin Vogt sowie Bauherr Burkhard Isenmann, Inhaber der orbau-Firmengruppe, dass die geladenen Gäste trotz der Hygienemaßnamen so zahlreich erschienen waren. Sowohl Kehls Bürgermeister Toni Vetrano als auch Anskar Hail, der für die Sozialplanung im Landratsamt des Ortenaukreises verantwortlich ist, konnten als Redner gewonnen werden. Durch das Programm führte der Prokurist der Winkelwaldgruppe, Peter Reimer.

Um 10:30 Uhr startete die kleine Feier mit einer Saxophonversion des Te Deum von Charpentier als Referenz an die Grenzstadt Kehl. Das Musikstück ist vielen bekannt als Eurovisionsmelodie und auch von der anderen Seite des Rheins sollen in Zukunft Menschen ins das neue Seniorenzentrum am Wasserturm kommen.

Bürgermeister Toni Vetrano zeigte sich beeindruckt von der Konzeption des neuen Hauses. Das Winkelwaldgruppenmodell sieht vor, dass sich Kehler mit Unterstützungsbedarf im Alter nicht mehr umgewöhnen müssen - von der ambulanten Pflege über Tagespflege und betreutem Wohnen bis hin zum Dauerpflegeplatz finden Senioren hier alles unter einem Dach. 

Auch Anskar Hail drückte seine Wertschätzung für das Engagement der orbau-Firmengruppe im Pflegebereich aus und lobte das gestaffelte Versorgungsangebot des neuen Seniorenzentrums. Er gab zu bedenken, dass die alternde Gesellschaft eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung unserer Zeit ist. Gab es im Ortenaukreis 2009 noch knapp 10.600 pflegebedürftige Menschen, stieg die Zahl bis zum Jahr 2015 auf 14.000 und lag bei der letzten Erhebung im Jahr 2017 schon bei 17.000 Menschen, Tendenz steigend. Umso wichtiger ist es, hier die passenden Angebote für diese zukünftige Herausforderungen zu schaffen.

Besonders bedankte sich Burkhard Isenmann von der orbau-Firmengruppe bei seinem Bauleiter Claudius Welle für seine nie ruhende Sorgfalt für alle Belange auf der Baustelle.

Bettina Lehmann-Isenmann würdigte den unermüdlichen Einsatz aller Mitarbeiter und überreichte Projektleiterin Isabella Wemlinger und Heimleiterin Kathrin Vogt Blumen als Dankeschön. Ebenso mit Blumen bedacht wurde Brigitte Wolber, die Leiterin des ambulanten Dienstes adamo, der auch die Tagespflege betreiben wird.

Ab 1. Oktober erreichen Sie das Seniorenzentrum am Wasserturm unter der Rufnummer 07851 86 346 00.

Die Tagespflege sowie den ambulanten Dienst erreichen Sie am 1. Oktober unter der Nummer 07851 86 346 90.